Logo Bildungspartner NRW
Navigation ein/aus

BIPARCOURS-Wettbewerb 2020

Bild zeigt Schuhe mit Kreidepfeilen auf Asphalt

Foto: Andreas Weinhold | Bildungspartner NRW

„Und was machst du so?“ unser BIPARCOURS-Wettbewerb stellt das Thema Berufsorientierung in den Mittelpunkt. Ob Berufsfelderkundung oder Bewerbungstraining – prämiert werden besonders gelungene Parcours, die im Unterricht oder am außerschulischen Lernort eingesetzt werden.

Studium oder Ausbildung, Handwerk oder Bürojob? Worauf muss ich bei meiner Bewerbung achten? Und was genau macht eigentlich ein Modist oder eine Marshallerin? Die Bildungs-App BIPARCOURS ermöglicht eine ebenso spielerische wie informative Auseinandersetzung mit dem Thema Berufsorientierung. Ob beim Bewerbungstraining im Unterricht, bei der Vor- und Nachbereitung von Praktika oder der Erkundung von Berufsfeldern – mit seinen interaktiven Features unterstützt BIPARCOURS die Berufsorientierung in der Schule oder am außerschulischen Lernort.

Möglichkeiten, die App für eine originelle Vorbereitung auf die Arbeitswelt zu nutzen, gibt es viele:

Parcours für die Grundschule:
• Berufe im Sachunterricht, in Projektwochen oder in AGs vorstellen und kennenlernen

Parcours für die Sekundarstufe I:
• Bewerbungstraining: Bestandteile einer Bewerbung, Verfassen von Bewerbungen, Dos und Don’ts
• Praktikum: Vor- und Nachbereitung von Praktika, z. B. mit multimedialen Praktikumsberichten
• Berufsfelderkundung am außerschulischen Lernort


iPad mit BIPARCOURS_Initiativen
Kinder schauen auf iPad
Kinder machen ein Foto mit Handy


Bewertung und Preise

Die eingereichten Parcours werden zum Beispiel unter folgenden Fragestellungen bewertet:
• Bietet der Parcours Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zur Reflexion eigener Stärken, Talente und Interessen?
• Inwieweit unterstützt oder ergänzt der Parcours das Bewerbungstraining?
• Ermöglicht der Parcours eine strukturierte Vor- und Nachbereitung von Praktika?
• Ist der Parcours abwechslungsreich gestaltet und nutzt unterschiedliche Funktionen der App?
• Verbindet der Parcours digitale und analoge Elemente sinnvoll miteinander?

Die kreativsten und innovativsten Parcours werden von Pädagoginnen und Pädagogen sowie Fachleuten aus den Bereichen berufliche Bildung, Gaming und digitale Bildung zu den Gewinnerinnen und Gewinnern gekürt.
Bis zu zehn Parcours erhalten ein Preisgeld von je 500,- Euro. Schulklassen erhalten das Geld für ihre Klassenkasse, außerschulischen Partnern steht es für ihre Zusammenarbeit mit Schulen zur Verfügung. Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten im Februar 2020 eine Benachrichtigung und ihre Parcours werden öffentlich beworben.

Hinweise zur Teilnahme und Materialien

Mitmachen können Lehrkräfte mit Schülerinnen und Schülern aller Klassenstufen sowie Mitarbeitende von Bildungspartner-Institutionen und weiteren außerschulischen Partnern, die Parcours für Schulklassen anbieten.
Parcours von schulischer Seite müssen immer von einer Lehrkraft eingereicht werden, pro Lehrkraft und Schulklasse dürfen es maximal drei sein. Auch außerschulische Partner können maximal drei Parcours einreichen.
Sehr gern dürfen Parcours eingereicht werden, die von oder gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern erstellt wurden. Hierzu bietet sich die Nutzung von Sub-Accounts an.

Um teilzunehmen, senden Sie bitte das Bewerbungsformular sowie die Startanleitung Ihres Parcours bis zum 31. Januar 2020 an


Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Ihre Ansprechpartnerin:


Seite zuletzt geprüft und aktualisiert: 18.Oktober 2019

Logo LVR Logo LWL Logo Schulministerium NRW
Bildungspartner NRW ist eine vertragliche Zusammenarbeit des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW
und der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe.